Die Wissensfabrik von Joel Luc Cachelin in St.Gallen hat Anfang November 2013 eine neue Trendstudie zum Thema Human Resource Management (HRM) herausgebracht. Die Studie basiert einerseits auf einer Zusammenfassung früherer Studien zum Thema HRM und andererseits auf einer Befragung von ca. 130 Mitarbeitern in Unternehmen. Die Studie zeigt, dass häufig die Funktion der Personalabteilung auf administrative Arbeiten wie z.B. Lohnbuchhaltung oder Bewerbermanagement beschränkt ist. Um als Organisationseinheit zu überleben, muss sich dies aber ändern. Die digitale Revolution mit veränderten Kommunikationsgewohnheiten, der demographische Wandel, der Kampf um die Talente sowie der ökonomische Druck auf Unternehmen verlangen eine hohe Veränderungsbereitschaft von Unternehmen. Gemäss der Studie sind die Personalabteilungen darauf eher schlecht vorbereitet. Denn wie soll eine bisher meist mit administrativen Aufgaben betraute Abteilung plötzlich ein interner strategischer Partner der Geschäftsleitung für Themen wie Change Management, Steigerung der Innovationskraft, Verbesserung der Innovationskultur oder Wissens- und Kompetenzmanagement werden? Das ist aber genau der Anspruch, der gemäss der Studie von Unternehmen an die zukünftige Ausrichtung der Personalabteilung gestellt wird.

»

  1. hzaborowski sagt:

    Hat dies auf hzaborowski rebloggt und kommentierte:
    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  2. […] Dem ist nichts hinzuzufügen! Ein erster Überblick über die Inhalte der HRM Trendstudie 2013 finden Sie hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s